Redebeitrag, gehalten auf der Demonstration am 21.08.2016 in Heidenau

Am Sonntag, dem 21. August, fand die geplante Demonstration in Erinnerung an das Pogrom vor einem Jahr in Heidenau statt. Damals hatte ein Mob aus Heidenauer*innen und Menschen aus den umliegenden Ortschaften, vornehmlich aus der Sächsischen Schweiz, mehrere Tage vor dem zur Asylunterkunft umfunktionierten Praktiker randaliert. Nur durch Zufall war insbesondere am 21. und 22. August 2015 nichts Schlimmeres passiert.

Zum Jahrestag nahmen zwischen 150 bis 200 Menschen an der Demonstration teil. Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen Gruppen und Einzelpersonen bedanken, die die Demonstration mit möglich gemacht haben. Im Folgenden ist der gehaltene Redebeitrag dokumentiert.

Weiterlesen

Advertisements

21.08.2016 – Demonstration anlässlich des ersten Jahrestages des Pogroms in Heidenau

Ein Jahr ist vergangen, als in Heidenau der Mob über mehrere Tage tobte. Nicht wenige assoziierten die Bilder mit dem 23 Jahre zurückliegenden Pogroms in Rostock-Lichtenhagen, das fast auf den Tag genau stattfand. Aus diesem Anlass mobilisieren linke Gruppen am Sonntag, den 21. August 2016, zu einer Demonstration unter dem Motto: “Wir vergessen nicht! das Schweigen in der sächsischen Provinz brechen”. Da die Vorkommnisse damals politisch und medial großteils nicht wegen ihres menschenverachtenden Charakters, sondern wegen ihrer negativen Auswirkung auf den Standort Deutschland verurteilt worden und schnell wieder aus der Öffentlichkeit verschwunden sind, soll dies durch die Demonstration wieder ins Gedächtnis gerufen werden.

Es gibt einen Zuganreisepunkt in Dresden:
Zugtreffpunkt Bahnhof Neustadt:    13:00 Uhr, Abfahrt 13:20 Uhr
Zustieg Hauptbahnhof:                        13:29 Uhr, Gleis 18

Weiterlesen

08.06.2016 (heute) – Aufruf zur Mobilisierung nach Laubegast

An dieser Stelle teilen wir den kurzfristigen Mobilisierungsaufruf von URA nach Laubegast am heutigen Mittwoch. In Anbetracht von Heidenau 2015 ist es wichtig, Präsenz gegen den dortigen Mob zu zeigen. Entscheidend ist, dass ihr nicht alleine hinfahrt, sondern zum Treffpunkt 17.30 Uhr am Palaisplatz kommt, um eine gemeinsame Anreise von dort vorzunehmen. Wer Fahnen oder Transparente hat, einfach mitbringen. Passt auf euch auf.

Weiterlesen

01.05.2016 – Aufruf(e) zur antifaschistischen Demonstration in Plauen

Am 1. Mai 2016 will die faschistische Kleinstpartei III. Weg, die zugleich Schutzstruktur für den verbotenen Dachverband „Freies Netz Süd“ ist, in Plauen aufmarschieren. Bereits 2014 veranstaltete der III. Weg eine Demonstration in selbiger Stadt, was zugleich eine Zäsur darstellte. Damals konnte der Negativtrend sinkender Beteiligung die Jahre zuvor ein Achtungszeichen mit 600 FaschistInnen entgegengesetzt werden. Ein Jahr später in Saalfeld waren es bereits 800.  Dementsprechend ist auch dieses Jahr zum 1. Mai mit einer hohen TeilnehmerInnenzahl zu rechnen. Diese Entwicklung bleibt nicht unwidersprochen. Es wird am 1. Mai eine antifaschistische Demonstration geben, wobei wir hier den Aufruf der antifaschistischen Gruppen des Vogtlands (AGV) vorstellen. Die weiteren werden am Ende verlinkt.

Weiterlesen

Erster veganer Brunch im K2

Wie Leser_innen bereits der Terminleiste entnehmen konnten, wurde ein veganer Brunch für April angekündigt. Nun gibt es auch einen konkreten Termin: 11 Uhr in der K2 am 24.04.16. Alle sind herzlich eingeladen vorbei zu kommen und ein paar schöne Stunden bei leckerem Essen zu verbringen. Wer noch kulinarisch was beisteuern möchte, kann dies gern machen. Wir freuen uns auf euch.

Flyer: 13. Februar – kein Tag der Trauer

Unter dieser Überschrift verteilten wir letztes Jahr zum 13. Februar ein Flugblatt in Dresden. Viel des damaligen Inhalts ist bis heute aktuell geblieben. Dabei handelt es sich nicht um bahnbrechende oder neue Erkenntnisse, sondern was an Kritik bereits die letzten Jahre zur Genüge vorgebracht wurde. Das die Grenzen der Aufklärung in Dresden seit langem erreicht sind, beweist nicht nur die faschistische Bewegung PEGIDA, sondern vor allem das jährliche Gedenkritual in der sächsischen Landeshauptstadt.

Weiterlesen